Abgeschlossene Projekte Projekte

Die Zivilgesellschaft fördert und schützt die Rechte der Roma und Ägypter in Montenegro

:: PROJEKT

Mon-143 Die Zivilgesellschaft fördert und schützt die Rechte der Roma und Ägypter in Montenegro

:: FINANZIERT VON

Europäische Kommission – Europäisches Instrument für Demokratie und Menschenrechte (EIDHR)

:: PARTNER

NGO Roma Jugend Organization – Lass uns zusammen gehen – Phiren Amenca

:: PROJEKTLAUFZEIT/ BUDGET

November 2019 – November 2020 / 162.941 €

:: KURZE BESCHREIBUNG

Gesamtziel:

Das übergeordnete Ziel des Programms besteht darin, einen Beitrag zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte der Roma und Ägypter auf lokaler Ebene in Montenegro zu leisten

Die spezifischen Ziele:

1) Stärkung der Kapazitäten und der Rolle von CSOs bei der Förderung der Menschenrechte für Roma und Ägypter

2) CSOs befähigen, Treiber von Veränderungen für die Menschenrechte von Roma und Ägyptern zu sein

3) Förderung der aktiven Teilnahme von RE-Frauen und RE-Jugendlichen am öffentlichen Leben

Das Projekt wird eine aktive Beteiligung der Zivilgesellschaft fördern, mit dem Ziel die Achtung der Menschenrechte der Roma und Ägypter in Montenegro zu verbessern. Dies soll durch einen umfassenden Ansatz erreicht werden, der die Kapazitäten der zivilgesellschaftlichen Organisationen stärkt. Die Organisationen erhalten Training für den Projektmanagementzyklus und die Überwachung und Förderung der Menschenrechte sowie finanzielle Unterstützung für die Umsetzung von Initiativen lokaler zivilgesellschaftlicher Organisationen. Es werden gemeindenahe Aktivitäten unterstützt, um Jugendliche und Frauen aus den Roma- und Ägypter Gemeinschaften zu helfen, sich aktiv in ihren Gemeinden zu engagieren. Das Projekt ist auf diese Weise verbunden mit den laufenden nationalen Strategien der sozialen Eingliederung von Roma und Ägyptern (2016-2020) und Jugendlichen (2017-2021).

Erwartete Ergebnisse:

  1. Erhöhte Kapazitäten von CSOs, die mit Roma und Ägyptern arbeiten, um autarker zu sein und in der Lage zu sein, Roma-Rechte zu überwachen und für sie einzutreten. 2. Zivilgesellschaftliche Organisationen unterstützt bei der Durchführung wirksamer Maßnahmen zur Verbesserung der Rechte von RE; 3. Zivilgesellschaftliche Organisationen sind befähigt, maßgebliche Akteure für die Veränderung der Wahrnehmung der Rechte von Roma und Ägyptern zu sein;   4. Jugendlichen und Frauen aus den Roma und Ägypter Gemeinschaften befähigt, aktiver in ihren Gemeinden zu werden und sich mit Menschenrechtsfragen zu befassen, die sich auf ihr Leben auswirken.

This post is also available in: enEnglisch srMontenegriner

Spendenkonto

Konto 2 4000 3000

Commerzbank Köln

(BLZ 370 800 40)

 

SWIFT-BIC: DRES DE FF 370

IBAN: DE4737080040024000300

Help ist Mitglied im Bündnis

Knowledge exchange platform

Help – Hilfe zur Selbsthilfe